Monika Schabus-Steffen (de)

kam tanzend zur Welt,

Ballett/Klavierunterricht ab dem 6. Lebensjahr

1975 Physiothearpieabschluß

Tanz -und Bewegungsstudien in Eutonie, Feldenkreis, Yoga, Tanz – und Contactimprovisation,

Modern Dance in Freiburg i. Breisgau

1983 Mitwirkung Wiener Festwochen „Aufforderung an unbekannte Tänzer“ Elaine Summers

1984 Ausbildung Tanz-Contactimprovisation San Francisco, Trapezedancing

Gründung FREIE TANZSZENE GRAZ

„…..UND WIE WAR DAS MIT DEM APFELBÄUMCHEN“ Tanztheater Choreografie: Schabus, Regie: Armin Ruckerbauer, Musik: Gründler/Klammer Duo

Studienreise Florenz, Workshops und Aufführung mit Katie Duck

1989 „TANZAUFBRUCH“ Erstes österreichisches Choreographentreffen in St.Margarethen, Burgenland

1990 Gastspiele Wien/Darmstadt mit der FREIEN TANZSZENE GRAZ / Gründler Klammer Duo

Zweites österreichisches Choreographentreffen in Bregenz und Aufführung mit Rosamund Gilmore

1991 KLANGFIGUR steirische Herbstproduktion Schabus/Aschwanden

DIE SCHÖNEN MÜLLERINEN Regie Irene S. Klavier Maria Zgzbic Choreografie M.

Schabus-Steffen

„IMPROVISATIONEN“ Gründler/Schabus/Freie Tanzszene Graz

„FUSSVOLK“ Gemeinschaftsproduktion der freien Szene Graz Thema „Österreich tanzt“

1992 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Graz, Abt. Schauspiel

1994 „INNERUNGEN“ Choreographie Bert Gstettner, Freie Tanzszene Graz

1995 Choreographieauftrag Oper Maribor „MYSTERY“ Regie, Bühnenbild/Licht: Guenther Schneider-Siemssen

Soloarbeiten mit dem Rudi Plank Tangoorchester, „Kultur im Krankenhaus“ Schabus/Eddie Luis Eibl

Soloarbeit zu „DOCH GUT IST EIN GESPRÄCH“ Uraufführung Komposition Franz Zebinger

2000 DIES ILLA Uraufführung Komposition Franz Zebinger

2002 „pfingstart“ Solo Schabus/Eddie Luis Eibl

2006 „OPHELIA“ Solo Schabus/Kay Hoffman/Erich Göller/

„die sieben Todsünden“ Schabus/ Margit Jautz

2007 Lehrauftrag Universitätssportinstitut Graz Modern Dance

2009 „formes et forces“ Fusion Eva Helene Stern, Schabus, Tanja und Selina Stekl

„und stehle die Frauen“ Schabus/Stern

„fell tango sation“ Schabus/Stern

„breathe-if you can“ Schabus/Stern

2010 „der goldene Schnitt“ Schabus/Stern/Fleckl

2011 „TAUSENDWASSER“ Schulprojekt Konfrontationen 2 Schabus/Seppi Klammer

2012 „DIE TRAUMREISE“ Schulprojekt Konfrontationen 3 Schabus/ Heidi Richter/ Liesi Harnik

„HAIKU“ Feier für Peter Köck Schabus Tanz A. Giesriegl vocal Dena DeRose piano

2013 Schulprojekte Konfrontationen 4 Schabus/Christian Schüller

2014 Schulprojekte Konfrontationen 5 „personal soundsscapes“ Heidi Richter /Liesi Harnik

Musikprotokoll Steirischer Herbst

„SCHMETTERLINGE“ intergratives Tanztheater

„FRÜHLING/SOMMER/HERBST/WINTER Jahresprojekt intergratives Tanztheater

2016 „MAMMA MIA“ intergratives Tanztheater

„ZEREBELLUM“ Timothy Mark/Schabus/Annette Giesriegl/Franz Schmuck/Ilona Seidl

„Der Kleine Prinz“ Studentenprojekt mit Chor Misstöne „

„Theater der Verbundenheit“ nach Kay Hoffman Uraufführung im Grazer Kunstverein mit

Tanja Gurke/Ilona Seidl

Monika Schabus-Steffen lebt verheiratet in Kumberg, Kinder Mario und Sofia sind inzwischen erwachsen.